Existenzphilosophie und Personzentrierter Ansatz Bemerkungen zur Integration inter- und intrapersonaler Selbst-Konzepte

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

##plugins.themes.bootstrap3.article.sidebar##

Veröffentlicht Nov. 1, 2011
Mark Galliker

Abstract

Es wird der Frage nachgegangen, welche Bedeutung dem Selbst in ausgewählten Arbeiten der Existenzphilosophie zukommt und wie sich dieses Konzept im Laufe der Zeit verändert hat. Dabei werden einige Ansätze des Selbst bemerkt, so wie sie in teilweise ähnlicher Weise später auch innerhalb des Personzentrierten Ansatzes vorkommen. Die angeführten Ansätze des Selbst reichen von intrapersonalen zu interpersonalen sowie von substantiellen zu entsubstantialisierten Vorstellungen. Realitätsverständnis und Geltungsbereich des personzentrierten Selbst-Konzeptes werden diskutiert.

Zitationsvorschlag

Galliker, Mark. 2011. „Existenzphilosophie Und Personzentrierter Ansatz: Bemerkungen Zur Integration Inter- Und Intrapersonaler Selbst-Konzepte“. PERSON 15 (2):126-37. https://doi.org/10.24989/person.v15i2.2683.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.
Abstract 23 | pdf Downloads 15

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Keywords

Existenz, Co-Existenz, Selbst, Interpersonales Selbst, Intrapersonales Selbst, Entsubstanzialisierung des Selbst, Gegenwärtigkeit

Rubrik
Fachbeiträge