Gesprächspsychotherapie mit einer älteren Frau

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

##plugins.themes.bootstrap3.article.sidebar##

Veröffentlicht Mai 1, 2009
Mark Galliker

Abstract

Dargestellt wird der therapeutische Prozess bei einer 73-jährigen depressiven Frau. Die ersten Therapiestunden standen ganz im Zeichen der Herstellung eines Kontaktes zur Klientin. Der Therapeut konzentrierte sich zu Beginn der Therapie auf die Wiedergabe ihrer verbalen Beiträge und später dann auf die Verbalisierung emotionaler Erlebnisinhalte. Er unterstützte so gut wie möglich die Exploration der Klientin und gelangte zunehmend von einseitig empathischen zu dialogischen Wiedergaben.

Zitationsvorschlag

Galliker, Mark. 2009. „Gesprächspsychotherapie Mit Einer älteren Frau“. PERSON 13 (1):62-76. https://doi.org/10.24989/person.v13i1.2771.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.
Abstract 17 | pdf Downloads 20

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Keywords

Zugehende Beratung und Therapie, Verbalisierung, Selbstexploration, empathische und dialogische Resonanz, therapeutischer Prozess

Rubrik
Fachbeiträge