Interpersonelle Kommunikation 4.0 Analytische Betrachtung der zwischenmenschlichen Kommunikation in der Aus-, Fort- und Weiterbildung

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

##plugins.themes.bootstrap3.article.sidebar##

Veröffentlicht Mär 27, 2017
Christian Wiesner

Abstract

Im Beitrag Interpersonelle Kommunikation 4.0 werden unterschiedliche Modelle der zwischenmenschlichen Kommunikation analysiert und mit den traditionellen Lehr- Lerntheorien sowie bekannten Beratungs- und Therapietheorien in Verbindung gesetzt. Diese Betrachtung führt einerseits zu neuen Kategorisierungen und Funktionsordnungen der interpersonellen Kommunikation in der Aus-, Fort- und Weiterbildung und andererseits zu einem neuen integrativen Modell der Interpersonellen Kommunikation, welches die vorhandenen Ansätze zusammenführt. Abschließend werden die unterschiedlichen Herangehensweisen noch in Beziehung gestellt zum Modell der höheren Denkformen.

Zitationsvorschlag

Wiesner, Christian. 2017. „Interpersonelle Kommunikation 4.0: Analytische Betrachtung Der Zwischenmenschlichen Kommunikation in Der Aus-, Fort- Und Weiterbildung“. MedienJournal 34 (1), 4-19. https://doi.org/10.24989/medienjournal.v34i1.198.
Abstract 134 | PDF Downloads 0

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Rubrik
Articles