All’s Simple (Club)? Education and Learning in the Digital World

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Artikel-Sidebar

Veröffentlicht Aug 9, 2020
Ilona Andrea Cwielong Jana Metz

Abstract

Jugendliche nutzen die Potenziale digitaler Medien, um außerhalb der Schule zu lernen, zum Beispiel durch Erklärvideos und Tutorials. Der Einsatz solcher YouTube-Videos hat längst Einzug in den Schulalltag gehalten. Völlig unklar ist jedoch, wie sich der (Bildungs-) Markt für Erklärungsvideos und Tutorials derzeit insbesondere für Schülerinnen und Schüler gestaltet, da dieser nicht länger nur von semi-professionell und amateurhaft erstellten Videos geprägt ist. In diesem Beitrag stellen wir erste Daten und Ergebnisse einer Marktanalyse schulbezogener Erklärungsvideos und Tutorials mit ihrer kommunikativen Einbettung sowie einer Befragung von ca. 700 Schülern weiterführender Schulen zu deren Nutzung und Motivation vor, die im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts "Digitale außerschulische lern- und bildungsbezogene Handlungspraxen von Jugendlichen " erhoben wurden. Wir möchten einen Einblick in die Bandbreite der unterschiedlichen Formen der Videos ermöglichen, zeigen wie unterschiedlich Wissen und Bildung bewertet werden und die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler zunehmend als ‘Ware‘ in Geschäftsmodellen behandelt wird.

Zitationsvorschlag

Cwielong, Ilona Andrea, und Jana Metz. 2020. „All’s Simple (Club)? Education and Learning in the Digital World“. MedienJournal 43 (1):18-29. https://doi.org/10.24989/medienjournal.v43i1.1923.
Abstract 86 | PDF (English) Downloads 2

Artikel-Details

Rubrik
Articles