Individualisierung oder Aggregierung? Zur Anwendung von Strukturgleichungsmodellen im Rahmen der Agenda-Setting-Forschung

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

##plugins.themes.bootstrap3.article.sidebar##

Veröffentlicht Apr 1, 2017
Jürgen Grimm Peter Schmidt Phillip Winkelnkemper Bernadette Kneidinger

Abstract

Der Aufsatz kombiniert die Erörterung von methodischen Fragen der Medienwirkungsforschung mit der Präsentation von empirischen Forschungsergebnissen zum Agenda-Setting in Österreich. Das Projekt „Nachrichtenvermittlung“ des Wiener Instituts für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft befasst sich u. a. mit der Frage, inwieweit Presse und Fernsehnachrichten Thematisierungs- und Themenstrukturierungseffekte beim Publikum auslösen, auf denen dann weitere Formen der kognitiven Verarbeitung wie Priming und Framing aufsetzen. Drei methodische Probleme stehen im Vordergrund: a) Verknüpfung von inhaltsanalytischen Daten mit Umfragedaten in Longitudinal-Designs; b) Aggregierungsprobleme der Daten sowie c) die Anwendung von Strukturgleichungsmodellen im Rahmen der Medienwirkungsforschung. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass sich Agenda-Setting in Österreich  mit Hilfe von Strukturgleichungsmodellen eindeutig nachweisen lässt und dass dabei der Prozess des Agenda-Setting überwiegend als eine Art „Two-Step-Flow“ (interpersonale Kommunikation, Interessensstruktur des Publikums) verläuft. In methodischer Hinsicht ist die Erkenntnis zentral, dass die Strategie einer radikalen Individualisierung bei der Verknüpfung von medien- und publikumsbezogenen Daten dem Mehrebenencharakter der Daten nicht hinreichend gerecht wird. Weiterführend ist vielmehr eine Kombination von Individual- und Aggregatanalyse, die in Zukunft durch komplexere Verfahren der Mehrebenenanalyse ergänzt werden sollte.

Zitationsvorschlag

Grimm, Jürgen, Peter Schmidt, Phillip Winkelnkemper, und Bernadette Kneidinger. 2017. „Individualisierung Oder Aggregierung?“. MedienJournal 32 (2), 7-52. https://doi.org/10.24989/medienjournal.v32i2.238.
Abstract 93 | PDF Downloads 1

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Rubrik
Articles