Differenzierung des Differenz-Ansatzes Verfeinerung des Pragmatischen Differenz-Ansatzes nach Roger Blum anhand des finanzwirtschaftswissenschaftlichen Triple-A-Rating-Systems

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

##plugins.themes.bootstrap3.article.sidebar##

Veröffentlicht Jan 15, 2020
Jan Krone Alexandra Voglreiter

Abstract

Unter Betrachtung der Forschungstradition komparativer Mediensystemforschung sowie dem Vergleich von ähnlichen Mediensystemen wie bspw. der EU-Mitgliedstaaten zeigt sich, dass die von Roger Blum entwickelten Ausprägungsmöglichkeiten nach der liberalen, der mittleren und der regulierten Linie nicht ausreichen, um Mediensysteme ausreichend unterscheiden zu können. Mediensysteme mit ähnlichen, aber doch unterschiedlichen politischen wie marktlichen Gegebenheiten müssen aufgrund der Knappheit der Blum’schen Ausprägungen in der gleichen Linie eingeordnet werden.
Die hier vorgestellte Differenzierung des pragmatischen Differenzansatzes bietet eine Diskussionsgrundlage als auch praktische Erweiterung über die von Blum herausgestellten, potentiellen Mängel des eigenen Ansatzes: den gänzlichen Verzicht auf Modelltypologien, die Einführung eines Benchmark-Scoring-Systems, um schwer zu vergleichende Mediensysteme vergleichbar zu halten, die Adaption des Triple A-Rating-Systems aus der Finanzwirtschaftswissenschaft zur genaueren Differenzierung bei sog. „Wackelkandidaten“ (Blum, 2014, S. 394) sowie die Fortschreibung des Blum’schen Programms. Dazu werden neue Linien-Kategorien von AAA bis C-D je Kriterium (mit Bias/Benchmark pro Kriterium) das Spektrum an möglichen Ausprägungen erweitern sowie den Nutzen komparatistischer Forschungsergebnisse der komparativen Mediensystemforschung erhöhen.
Es soll auf den Anspruch der Entwicklung wiederum gänzlich autonomer Forschungsprogramme verzichtet werden. Ebenso verzichtet werden soll auf neue Ebenen der Intersubjektivität im Design der Forschungsinstrumente. Die Einarbeitung von bewährten Verfahren aus anderen Fachdisziplinen steht zudem für die Interdisziplinarität komparativer Mediensystemforschung.

Zitationsvorschlag

Krone, Jan, und Alexandra Voglreiter. 2020. „Differenzierung Des Differenz-Ansatzes: Verfeinerung Des Pragmatischen Differenz-Ansatzes Nach Roger Blum Anhand Des Finanzwirtschaftswissenschaftlichen Triple-A-Rating-Systems“. MedienJournal 43 (3), 69-84. https://doi.org/10.24989/medienjournal.v43i3.1834.
Abstract 9 | pdf Downloads 0

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Keywords

Differenz-Ansatz, Triple-A-Rating-System, Kategorien-System, Mediensystemforschung, Interdisziplinarität

Rubrik
Articles