Sozialkapital in deutschsprachigen Onlinenetzwerken

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

##plugins.themes.bootstrap3.article.sidebar##

Veröffentlicht Mär 26, 2017
Dominik J. Leiner Ralf Hohlfeld Oliver Quiring

Abstract

Welchen sozialen Nutzen bieten soziale Onlinenetzwerke? Und wem? Eine Befragung unter 41.000 Nutzern von schülerVZ, studiVZ und meinVZ zeigt, dass die größte Nutzergruppe solcher Onlinenetzwerke – Schüler und Studenten – online kaum neue Kontakte knüpfen. Vorwiegend bilden sie ihren Freundeskreis im Internet ab. Ob sie aus diesem digitalisierten Netzwerk soziales Kapital ziehen können, hängt vom aufgewendeten Zeitpensum ab und davon, wie viel Vorschussvertrauen sie ihrem Umfeld entgegenbringen.

Zitationsvorschlag

Leiner, Dominik J., Ralf Hohlfeld, und Oliver Quiring. 2017. „Sozialkapital in Deutschsprachigen Onlinenetzwerken“. MedienJournal 34 (4), 48-61. https://doi.org/10.24989/medienjournal.v34i4.181.
Abstract 75 | PDF Downloads 0

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Rubrik
Articles

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in