Führungskommunikation in Veränderungssituationen Eine Fallanalyse zum Führungs- und Kommunikationsverständnis von Führungskräften

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

##plugins.themes.bootstrap3.article.sidebar##

Veröffentlicht Jan 23, 2019
Helena Stehle Alena Kirchenbauer Andreas Biesinger Klaus Spachmann

Abstract

Der Beitrag untersucht, welches Führungs- und Kommunikationsverständnis Führungs­kräfte in Veränderungssituationen wahrnehmen und welche Verbindungslinien sich zwischen beiden Verständnissen zeigen. Ausgangspunkt ist die Annahme, dass Führungs­kräfte und ihre Führungskommunikation zentrale Einflussfaktoren in Veränderungs­situationen sind. Ihre individuelle Wahrnehmung dieser Kommunikation steht bislang jedoch selten im Mittelpunkt. Dies gilt insbesondere für die kommunikationswissen­schaftliche Forschung zu Organisationskommunikation und Public Relations (PR), die neben der betriebswirtschaftlichen Führungs- und Managementforschung sowie der psychologischen und soziologischen Organisationsforschung Führungskommunikation in Veränderungssituationen thematisiert. Es dominieren die MitarbeiterInnensicht und Perspektiven, die von Führungskräften und ihrer individuellen Wahrnehmung abstrahieren. Nach einer Analyse des Forschungsstandes werden daher Ergebnisse einer Befragung von 71 Führungskräften vorgestellt, die im Rahmen einer Einzelfallanalyse stattfindet. Es handelt sich um Führungskräfte der ersten und zweiten Führungsebene eines mittelständischen Unternehmens der Elektrotechnik-Branche in Deutschland, mit denen leitfadengestützte qualitative Telefoninterviews geführt werden. Die Analyse zeigt, dass unter den Befragten aufgaben- und beziehungsorientierte Führungsverständnisse dominieren. Mit diesen gehen unterschiedliche Dimensionen des Kommunikationsver­ständnisses und eine andere Bedeutung von Kommunikation einher. Beziehungs­orientierte Führungskräfte weisen Kommunikation eine größere Bedeutung zu als auf­gabenorientierte Führungskräfte. Der Beitrag untersucht das Führungs- und Kommuni­kationsverständnis von Führungskräften in Veränderungssituationen aus kommunikati­onswissenschaftlicher Sicht und exploriert Verbindungslinien zwischen beiden Verständ­nissen.

Zitationsvorschlag

Stehle, Helena, Alena Kirchenbauer, Andreas Biesinger, und Klaus Spachmann. 2019. Führungskommunikation in Veränderungssituationen. MedienJournal 42 (3), 65-86. https://doi.org/10.24989/medienjournal.v42i3.1723.
Abstract 17 | pdf Downloads 1

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Keywords

Veränderung, Führungskraft, Kommunikationsverständnis, Führungsverständnis, Führungskommunikation

Rubrik
Articles