Informatisierung von Arbeit Neue Herausforderungen für IngenieurInnen in der Produktentwicklung

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

##plugins.themes.bootstrap3.article.sidebar##

Veröffentlicht Mär 24, 2017
Mascha Will-Zocholl

Abstract

Der Wandel von Arbeit vollzieht sich im Zuge der Mediatisierung und fortschreitenden Informatisierung derselben eng verknüpft mit dem Gebrauch moderner Informations- und Kommunikationstechnologien. Am Beispiel von Ingenieursarbeit in der Automobilindustrie werden auf Basis von qualitativen Interviews in der Automobilindustrie die Informatisierung der Organisation und der Arbeit nachvollzogen und deren Bezug zur Nutzung medialer Vermittlung hervorgehoben. Dabei geraten Prozesse der Subjektivierung und Standardisierung ebenso in den Blick wie Digitalisierungsund Virtualisierungsprozesse, die dieses Berufsfeld prägen. Diese verändern die Arbeitswelt tiefgreifend und münden in vielfältige Herausforderungen für die Beschäftigten, aber auch für die Bewertung der Diskurse um gesellschaftliche Transformationen.

Zitationsvorschlag

Will-Zocholl, Mascha. 2017. „Informatisierung Von Arbeit“. MedienJournal 36 (1), 38-52. https://doi.org/10.24989/medienjournal.v36i1.152.
Abstract 71 | PDF Downloads 0

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Rubrik
Articles