www.lasst-uns-streiten.de -- Die Dialogplattform der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung Ein Beitrag aus der Praxis der politischen Kommunikation in Zeiten der Digitalisierung

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

##plugins.themes.bootstrap3.article.sidebar##

Veröffentlicht Sept. 11, 2017
Annette Rehfeld-Staudt

Abstract

Die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung hat unter www.lasst-uns-streiten.de eine moderierte Online-Dialogplattform ins Leben gerufen, die eine sachliche Auseinandersetzung zu politisch kontroversen Themen ermöglichen soll. Für einen Zeitraum von jeweils vier Wochen wird ein politisch brisantes Thema zur Diskussion gestellt. Das Thema wird in vier kontroverse Thesen aufgespalten, die unterschiedliche Perspektiven auf das Thema wiedergeben. Die NutzerInnen haben die Möglichkeit, über die Thesen abzustimmen und müssen ihre Meinung begründen. Anschließend werden die DiskutantInnen mit einer entgegengesetzten Meinung konfrontiert. An diesem Punkt unterscheidet sich die Plattform von allen übrigen Diskussionsangeboten im Netz: An die Stelle der komfortablen „Filterblase“ (Pariser, 2011), die überwiegend die eigene Meinung bestärkt, tritt ein moderierter Diskussionsraum, in dem Meinungsbildung auf der Basis von Hintergrundinformationen und in der Auseinandersetzung mit Andersdenkenden erfolgen kann. Auf diese Weise kann Streit- und Diskussionskultur
erprobt werden.

Zitationsvorschlag

Rehfeld-Staudt, Annette. 2017. „www.lasst-Uns-streiten.De -- Die Dialogplattform Der Sächsischen Landeszentrale für Politische Bildung: Ein Beitrag Aus Der Praxis Der Politischen Kommunikation in Zeiten Der Digitalisierung“. MedienJournal 41 (2):90-96. https://doi.org/10.24989/medienjournal.v41i2.1473.
Abstract 343 | pdf Downloads 58

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Rubrik
Articles